Tischtennis schafft Freundschaft…

…fördert die Völkerverständigung und den interkulturellen Austausch. Zu dieser Erkenntnis ist eine feste Gruppe von GMHütter Tischtennisspielerinnen und –spieler (siehe Foto)  gekommen, als sie nach 15jähriger Arbeit eine erste Bilanz der Partnerschaft mit den Sportlern der französischen Partnergemeinde St. Macaire zog.

Die Initialzündung dazu gab der Besuch von 6 Tischtenniscracks aus St. Philbert (einem Ortsteil von St. Macaire) über das Himmelfahrtswochenende im Jahre 2001. Gemeinsame Wanderungen und Erkundungen im heimischen Teutoburger Wald verbunden mit dem Genuss von kulinarischen Köstlichkeiten der Region,  interkulturellen Festen sowie natürlich das gemeinsame Spiel an den grünen Tischen  schufen die Basis für eine lange Freundschaft. Fehlende Sprachkenntnisse spielten dabei keine Rolle, sie werden immer noch durch die Freude am gemeinsamen Erleben von unterschiedlichen Kulturen kompensiert. Der damit beginnende zweijährige Austausch mit gegenseitigen Besuchen am jeweiligen Himmelfahrtswochenende ist bereits zu einer festen Tradition geworden. Der Kern der Gruppe ist dabei stabil, immer wieder beteiligen sich aber auch jüngere und neue Pingpongspieler an den deutsch-französischen Begegnungsprojekten. So wächst Europa zusammen. Bereits jetzt fiebert die Hütter TT-Bande dem nächsten Partnerschaftstreffen im Jahre 2018 in St. Macaire  entgegen, um bei Sport, Spiel und Spaß einmal mehr die Gastfreundschaft der dortigen Menschen zu genießen.

Interessenten sind herzlich eingeladen, an der Pflege der Freundschaftsbeziehung mitzuwirken. Ansprechpartner der Tischtennissportler ist Uwe Heuer Telefon 05401/42928 oder per Mail unter: brinkwerth-heuer@t-online.de .